5 Flughafenhacks für einen entspannten Start in den Urlaub

Dank steigender Akzeptanz für Hygiene-Schutzmaßnahmen und hoffentlich bald großflächig durchgeführten Impfungen, können wir mit etwas Glück bald alle wieder nach Herzenslust reisen, Sprachkurse in der Sonne buchen und die Welt erkunden!
Damit Sie für Ihren nächsten Urlaub gut vorbereitet sind, haben wir Ihnen hier fünf unserer erprobten Flughafenhacks zusammengestellt, die Ihre Reise noch entspannter machen!

  1. Abkürzungen nutzen
    Gute Nachricht für alle mit kurzem Geduldsfaden! Es gibt ein paar Tricks, um am Flughafen nicht eine gefühlte Ewigkeit in den Schlangen zur Gepäckabgabe, der Passkontrolle und dem Sicherheitscheck verbringen zu müssen.

    Eine Möglichkeit ist, sich bei mehreren Warteschlangen tendenziell auf der linken Seite anzustellen. Hintergrund hierfür ist, dass der Großteil der Menschen Rechtshänder sind und diese sich unterbewusst bevorzugt rechts anstellen. In der Folge sind Schlangen auf der linken Seite häufig kürzer.

    Alternativ kann man bei vielen Flughäfen einen sogenannten Fast-Track-Pass im Voraus kaufen. Dieser ist oft günstiger als gedacht und erlaubt einem den Zugang zu den separaten Fast-Track-Schlangen, welche meist nur von Vielfliegern und Flughafenpersonal genutzt werden und entsprechend kurz sind. So geht man ganz entspannt an allen Wartenden vorbei und ist in Nullkommanichts am Abfluggate!
  2. Flughäfen recherchieren
    Wir empfehlen, sich vor Beginn der Reise gut über die verschiedenen Flughäfen zu informieren, welche man während seiner Reise betritt. Dies mag zunächst etwas übertrieben wirken, macht die Reise aber deutlich entspannter.

    Denn mit etwas Vorbereitung kennt man schon im Voraus die verschiedenen Geschäfte, Gastronomieangebote und Flughafenlounges, in denen man sich vor Abflug oder bei einem langen Zwischenstopp die Zeit vertreiben kann.

    Zudem sollte man sich mit den verschiedenen Sicherheits- und Zollbestimmungen an den Flughäfen vertraut machen, da diese sich durchaus von Land zu Land unterscheiden können und umgeht so Verstöße, welche bei Aufdeckung nicht nur einen großen Zeitaufwand mit sich bringen, sondern auch in hohen Geldbußen resultieren können.
  3. Transfer im Voraus organisieren
    Wer sich schon vor Reisestart um den Transfer zum Abflughafen aber auch vom Zielflughafen zur Unterkunft kümmert, spart man sich eine Menge Zeit und Nerven.

    Ob mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder Auto, suchen Sie sich schon im Voraus Ihre bevorzugte Route zum Abflughafen aus, checken Sie im Vorfeld das Verkehrsaufkommen und rechnen Sie einen großzügigen Zeitpuffer ein! Besonders an großen Flughäfen wie Frankfurt oder Düsseldorf kann die Parkplatzsuche am Flughafen stressig und die Parkgebühren teuer werden. Um sich das zu ersparen, helfen Vergleichsportale wie Fluparks. Man kann eine große Auswahl an Shuttle- oder Valet-Services finden und somit unter anderem entspannter parken am Flughafen Frankfurt.

    Auch Ihren Transfer vom Zielflughafen zu Ihrem Hotel können Sie bereits im Voraus buchen – online finden Sie dazu eine Vielzahl seriöser Anbieter! So werden Sie schon bei Ihrer Ankunft bei einem Fahrer erwartet und müssen nicht erst noch anstrengende Preisverhandlungen mit den Taxifahrern vor Ort überstehen!
  4. Handgepäck nutzen
    Wer sein Handgepäck weise nutzt, ist nicht nur für alle Eventualitäten vorbereitet, sondern macht seinen Flug mit wenig Aufwand deutlich angenehmer.

    Insbesondere bei langen Flügen empfiehlt es sich, Ohropax, eine Schlafmaske und eine Powerbank mit Ladekabel mitzuführen. Darüber hinaus sollte man sich aber auch ein kleines „Frischmach-Set“ mit Feuchttüchern, Mundpflegeartikeln, Deodorant, einer kleinen Bürste usw. vorbereiten. So fühlt man sich nach Stunden im Flieger gleich wieder wohler in der eigenen Haut! Unterschätzen Sie außerdem bei Sommerreisen die Temperaturen im Flugzeug nicht und nehmen Sie sich immer ein paar Extraschichten Kleidung mit, welche Sie leicht überstreifen können, wenn es mal zu kalt werden sollte.

    Auch eine nachfüllbare Wasserflasche, welche man leer durch den Security-Check führt und dann anschließend an einem Trinkbrunnen auffüllt, sollte ins Handgepäck – so muss man die überhöhten Preise am Flughafen nicht zahlen und reduziert Plastikmüll.
  5. Wechselstuben meiden
    Dieser Hack ist eigentlich schon lange kein Geheimtipp mehr, da wir aber immer noch regelmäßig lange Schlangen vor den Flughafen-Wechselstuben sehen, erwähnen wir diesen wichtigen Tipp hier gerne nochmals: Umgehen Sie Wechselstuben ganz einfach, in dem Sie am Zielflughafen mit Ihrer Kreditkarte an einem der ATMs Geld in der Landeswährung abheben. Selbst wenn Sie dafür Gebühren bezahlen müssen, sind diese deutlich geringer, als der Betrag, der die Wechselstube Ihnen abzieht. Zudem ist der Wechselkurs Ihrer Bank immer tagesaktuell und transparent nachzuvollziehen.

    Heben Sie am besten gleich eine größere Menge Bargeld ab, um nicht immer wieder mehr abheben zu müssen und dabei jedes Mal aufs Neue Gebühren zu zahlen.
Sprachreisen

Was unsere Kunden sagen

Feedback von Levia W.

..."Obwohl ich die Reise alleine angetreten habe, habe ich ziemlich schnell neue Freunde gefunden"...

weiterlesen

Feedback von Ben S.

..."Auch das Fliegen ohne Erwachsene hat gut geklappt. Ich hatte schon Respekt davor, aber jetzt bin ich stolz, dass ich London Heathrow 'geschafft' habe😁."...

weiterlesen

Feedback von Gernot L.

..."War echt witzig, die Betreuer waren herrlich und allgemein hat’s gebockt."...

weiterlesen

Feedback von Leonie F.

..."Der Sprachurlaub war sehr schön. Die Gastfamilie war sehr nett."...

weiterlesen

Feedback von Nina S.

..."am spannendsten war definitiv das VR-Center"...

weiterlesen

Feedback von Franziska K.

"War gut organisiert und jederzeit wieder!"

weiterlesen

Aktuelles

Malta Einreise ohne gesonderten Nachweis möglich

Malta Einreise ohne gesonderten Nachweis möglich

Ab 25.07.2022 ist kein 3G-Nachweis mehr für die Einreise nach Malta erforderlich.

Weiterlesen
Betreuer*innen für Feriensprachreisen gesucht

Betreuer*innen für Feriensprachreisen gesucht

Endlich wieder Reisen und dabei eine unvergessliche Zeit gemeinsam mit jugendlichen Sprachreiseschülern erleben! Das hört sich gut für dich an? Dann komm in unser Team zur Begleitung unserer 1- bis 4-wöchigen Ferien-Sprachreisen.

Weiterlesen
Reise Update März 2022

Reise Update März 2022

Die Corona-Einschränkungen in unseren Destinationen werden zurückgefahren oder aufgehoben. Insofern gibt es viele Gründe, das Reisejahr 2022 wieder in früher bekannten entspannter Weise zu genießen.

Weiterlesen
NEU: Videoberatung

NEU: Videoberatung

Ab sofort können Sie mit uns auch einen Termin für eine persönliche Videoberatung ausmachen. Sie brauchen lediglich ein passendes Gerät (PC, Notebook, Smartphone oder Tablet) mit Lautsprecher und Mikrofon oder Headset und eine stabile Internetverbindung.

Weiterlesen
Alle Beiträge...

SIE HABEN FRAGEN?

info@panke-sprachreisen.de

+49 (0) 4503 89831-0

MO - FR | 09:00 - 18:00 Uhr
SA | 09:00 Uhr - 17:30 Uhr

Videoberatung

KATALOGE & PREISLISTEN

Kataloge und Preislisten Download
GRATIS Download

SMARTPHONE APP

Die Panke Sprachreisen App ist eine App für alle Reiseteilnehmer von Panke Sprachreisen. Sie bietet Adress- und Navigationsfunktionen für Unterkünfte und Schulen, das aktuelle Programm und vieles mehr.

Google Play
Appstore
Scroll to Top